Umlageschlüssel Abwasser

AbwasserDer Umlageschlüssel für Abwasser ist in der Regel „Verbrauch“ also „m³“.  Hierbei wird der Gesamtverbrauch zusammen adiert und mit den Gesamtkosten für Abwasser auf die einzelnen Einheiten mit dem Schlüssel m³ verteilt.

Die Berechnung für eine Einheit sieht dann wie folgt aus:

Gesamtkosten Abwasser : Gesamtverbrauch Abwasser * Verbrauch Einheit = Kosten Abwasser Einheit

Mietnebenkosten

Der Begriff Mietnebenkosten ist oftmals nur eine andere Beschreibung für die Betriebskosten einer Immobilie. Zu den Mietnebenkosten zählen zum Beispiel Gebäudeversicherung, Haftpflichtversicherung, Wasser, Abwasser usw..  Diese Mietnebenkosten müssen mit Umlageschlüssel im Mietvertrag vereinbart wurden sein, damit diese auf die Mieter einer Immobilie umgelegt werden können.

Nebenkostenabrechnung Kostenarten

Nebenkostenabrechnung können verschiedene Kostenarten enthalten. Je nachdem welche Verträge für die Immobilie abgeschlossen wurden. Die häufigsten Kostenarten einer Nebenkostenabrechnung sind:

  • Abwasser
  • Müllbeseitigung
  • Allgemeinstrom
  • Wartung Personen- oder Lastenaufzug
  • Breitbandkabelnetz
  • Schornsteinfeger
  • Gartenpflege
  • Straßenreinigung
  • Gebäudereinigung
  • Ungezieferbekämpfung
  • Gemeinschafts-Antennenanlage
  • Wohngebäudeversicherung
  • Gartenpflege
  • Grundsteuer (für Gewerbe und Wohnraum)
  • Haftpflichtversicherung
  • Hausmeister
  • Wasser
  • Hauswart
  • Winterdienst
  • Heizkosten lt. Abrechnung
  • Niederschlagswasser

Die Kostenarten sind nur gültig, wenn diese im Mietvertrag vereinbart wurden. Ein Umlage einer Kostenart welche mietvertraglich nicht vereinbart wurde und bereits bestand ist problematisch.